mitu_wine.jpeg

 "...über unser Weinangebot..."

Wollten wir sicher gehen, dass es in unserem Restaurant eine exzellente Auswahl an Wein gibt, dass dieser Organoleptisch von höchster Qualität ist, nicht etwa einer Massenproduktion entspringt und dazu noch umweltschonend ist. Dabei haben wir keine Mühen und Kosten gescheut, viele Überlegungen in Betracht gezogen und mehrere Schritte vollzogen: Wir haben Verträge abgeschlossen mit kleineren, aber erfahrenen und leidenschaftlichen Winzern, die von ihrer Arbeit und ihrem Wein selbst höchst überzeugt sind.
Wichtig war uns auch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, das man uns gewähren musste, damit wir dieses an unsere Kunden weitergeben konnten. Es ist nicht leicht, einen Wein, der von höchster Qualität ist und einer kleinen Produktion entstammt, in Weinfässer abfüllen zu lassen, denn Winzer vermarkten hochwertige Weine allgemein nur in Glasflaschen.
Unser Wein sollte aber nicht nur den Charme eines authentischen Weinkeller-Weins haben, er sollte überdies umweltschonend sein, was in unserer heutigen Zeit für unsere Kinder und Enkelkinder von nachhaltiger Bedeutung ist.  Wir können mit unserem Fasswein-Konzept Transportkosten, Flaschen-, Etiketten- und Kappenkonsum auf ein Minimum reduzieren, im Gegensatz zu den üblichen in einer 75 cl Glasflasche abgefüllten Weinen. Nach einem großen Auswahlprozess haben wir verstanden, dass wir dieses Ziel nur gemeinsam mit Winzern erreichen konnten, die von unserem Projekt überzeugt sind schlossen Verträge mit ihnen ab..  

Nach diesem Schritt haben wir uns an die schwedische Firma Quadpak gewandt, um Cheertainer, 20-Liter-Behälter, zu erwerben. Denn nur von diesen Behältern waren wir überzeugt, weil sie nicht nur als einzige Behälter von den Vereinten Nationen zugelassen und getestet worden sind (vgl. quadpak.se/index.php/portfolio-item/cheertainer/), sondern auch die Qualität des abgefüllten Weines bewahren könnten.

Als nächsten Schritt erwarben wir von der toskanischen Firma Enoitalia eine transportable Maschine zum Befüllen von 20-Liter-Weinbehältern. .

Nun waren wir fast an unserem Ziel angekommen. Es galt jetzt ein weiteres Mal die Weingärten aufzusuchen. Gemeinsam mit den Winzern haben wir schließlich die Cheertainer mit dem exzellenten Wein befüllt. So konnten wir unser Projekt realisieren und Sie kommen in den Genuss eines hervorragenden Weines und können diesen wie im Weinkeller genießen - vom Winzer direkt an den Weinliebhaber.

http://quadpak.se

mitu_sgiovese.jpeg

Die Tenuta Moriniello aus der Toskana keltert einen Wein von höchster Qualität.  Aus den Weinbergen werden Sangiovese-, Canaiolo-, Kirsch- und Colorinotrauben gewonnen, in bester Chiantitradition, flankiert von Cabernet Sauvignon-, Cabernet Franc-, Merlot-, Petit Verdot-, Tannat- und Syrahtrauben. Die Trauben wurden in  Böden von unterschiedlicher Höhen gepflanzt, ,von 250 auf 600 m ü.M., zusammen mit Sauvignon Blanc und Gewürztraminer. Dank der kalibrierten Temperaturbereiche genießen Sie reiche und intensive Aromen.

Die Weinberge charakterisieren einen Weg, der als ideales Vorbild für den Respekt vor Mensch und Natur gilt. Dieser Weg begann 1999 und erreichte 2002 einen Höhepunkt, als

das Unternehmen 2002 die "Bio-Zertifizierung' erlangte.

So werden die Reben ohne Unkrautvernichtern kultiviert, indem der Winzer das Gras in der Reihe kreuzt, ohne die natürliche Vegetation zu zerstören, die auf der Erde besteht.

Alle Weinberge werden mit biologischen Methoden bewirtschaftet.

www.tenutamoriniello.com

mitu_vino_botti.jpeg

Die Weinberge der Dalle nostre mani, sind nur von toskanischen Reben geprägt, wie Pugnitello, Rundblatt, Abrostina, Abrusco, Trebbiano, die bis zu der geschützten Oase Padule di Fucecchio reichen. Das Projekt wurde im Jahr 2005 mit der Idee, einige Weinberge in Fucecchio anzubauen, geboren.

Viele dieser alten Rebstöcke gehören lokalen Bauern und waren aus mehreren Gründen in Vernachlässigung. Ein Grund war, dass die Rebstöcke von schon älteren Bauern bewirtschaftet worden und  es zu einer schlechten Rentabilität kam. In all den vergangenen Jahren hat sich das Projekt jedoch kontinuierlich weiterentwickelt; Heute werden fast 14 Hektar alter Weinberge kultiviert.

Die Reben werden in Abwesenheit von Unkrautvernichtern kultiviert, indem sie das Gras in der Reihe kreuzen, ohne die natürliche Vegetation zu zerstören, die auf der Erde lebt.

Alle Weinberge werden mit biologischen Methoden bewirtschaftet.

www.dallenostremani.it

mitu_botti_prosp - Copia.jpeg

Maligni Keller in den Abruzzen produzieren seit 5 Generationen. Der Maligni Bauernhof umfasst eine Fläche von zehn Hektar Weinbergen, die vor allem mit den Montepulciano d'Abruzzo, Pecorino, Cococciola Rebsorten kultiviert werden.  Besonders geeignete Produktionsbereiche zeichnen sich durch ihre hervorragende Qualität aus.

Das Weingut Maligni ist das Ergebnis einer glücklichen Symbiose aus Tradition und Innovation. Aus diesem Grund besteht die Kunst deren Arbeit darin, die kostbaren Geschenke der Natur in ausgezeichnete Weine zu verwandeln, die immer ein Auge für Umwelt und Qualität haben.

Sogar Tripadvisor hat die Leidenschaft des Unternehmens  mit einer prestigeträchtigen Auszeichnung belohnt, da das Weingut die einzige Weinkellerei in den Abruzzen ist, die das Certificate of Excellence erhalten hat.

www.maligni.it

mitù vino_uva - Copia.jpeg

Auf dem Weingut Case Paolin, als in den 80er Jahren "biologisch" noch kein Schlagwort war, beschlossen die Brüder Pozzobon, den typischen Anbaukalender über Bord zu werfen und nur auf die Bedürfnisse ihrer Pflanzen zu hören. Sie gehörten zu den ersten in der Gegend, die den Einsatz von Chemie im Weinberg drastisch reduzierten. Der lange Weg, den sie mit großem Engagement und Überzeugung in Richtung Biolandbau gegangen sind, wurde 2012 mit der Zertifizierung gekrönt.

www.casepaolin.it